Gulasch

Heute mal zwei verschiedene Gulasch ausprobiert: Ein feuriges ungarisches und ein mildes Sahnegulasch.

Die Grundzutaten sind die selben:


500g mageres Fleisch (Gulaschfleich, Schulter, vom Rind, vom Schwein oder halb und halb)
1 - 2 Gemüsezwiebeln
1 Paprika (rot oder gelb)
1 Dose passierte Tomaten (der nicht so faule kann sich auch 5 - 6 frische Tomaten schälen und zerkleinern)
Pfeffer, Paprikapulver, ein wenig Salz, eine prise Zucker

ungarische Variation:

1 Dose Champignons geschnitten (oder frische, ich weiss)
1 Brühwürfel
Chilipulver

Sahnegulasch Variante:

1 Becher Craime Freche
1 Becher Sahne

Zubereitung:

Das Fleisch anbraten, Bratensud in einer Tasse abschöpfen, Zwiebeln kleingehackt hinzugeben, schmoren lassen, Sud erneut abschöpfen. In der Pfanne dünsten, bis die Zwiebeln glasig werden.

Umfüllen in einen Topf, Sud wieder hinzugeben, Tomaten hinzugeben, eventuell mit Wasser auffüllen bis das Fleisch bedeckt ist (was aber dazu führt, dass man sehr viel Soße hat). Bei ungarischer Version Brühwürfel hinzugeben. Eine Stunde köcheln lassen.

Paprika hinzugeben, für ungarische Variante Pilze hinzugeben. Eine weitere halbe Stunde köcheln lassen.

Abschmecken mit einer Prise Salz, Pfeffer, Paprika, einer kleinen Prise Zucker. Ungarische Variante: Chilipulver dosiert hinzugeben, Sahnegulasch: Creme Fraiche und Sahne unterrühren. Kurz aufköcheln lassen.

Evtl. 1 EL Stärkemehl in einer Tasse mit kaltem Wasser verrühren, im dünnen Faden unter ständigem Rühren in die Mitte des Gulasch geben, bis die Konsistenz nach Wunsch entsteht.

img_1222

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.