Wir fahr’n fahr’n fahr’n auf der Autobahn

Freitag, 24.08.2018

Southwards – Ho!

Aber zuerst ein echtes britisches Frühstück!

…und dann 637 Kilometer Autobahn. Freitags. Super Idee. Von Stau zu Stau….

Birmingham umfahren wir über eine Toll-Road. Sehr gut angelegtes Geld – sparte uns locker ein bis zwei Stunden.

Der ursprüngliche Plan sah vor, dass wir uns bei Dover an die Kaimauer stellen – wo man kostenlos eine Nacht stehen darf – und dann morgens direkt zur Fähre. Doch die Verlockung nach einer Dusche (und der Möglichkeit, die Chemietoilette nochmal zu leeren vor der Wohnmobilabgabe am Samstag) ließ uns diesen Plan kippen. Also suchten wir um Dover nach einem Campingplatz.

Unsere Wahl viel schließlich auf Sutton Vale – weil uns niemand davor warnte. Es war nach 21:00 Uhr als wir ankamen – die Zufahrtsstraßen über 5 km kaum breiter als das Wohnmobil und Brücken, die zu klein aussahen – aber rechnerisch passen sollten..  und das alles im dunkeln… (Bilder von Google Streetview)

Die Navigation endete in Sichtweite des Platzes, aber kein Schild sagte uns, wo die Einfahrt lag. Letztendlich mussten wir auf der engen Straße noch wenden…

Auf dem Campingplatz stieg ein lautstarkes Fest an der Rezeption – die Bediensteten hatten keinen Bock uns viel zu erklären und schickten uns mit einer miesen Beschreibung auf den Platz – auf dem die Stellplätze nicht nummeriert waren. Schließlich hatte ich die Schnauze voll und wir stellten den Camper mitten auf eine Zeltwiese. Keinen Bock mehr auf grillen oder Abendessen – einfach nur noch ins Bett….

 

Route (anklicken um sie in Google Maps zu öffnen)

 

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.