There’ll be bluebirds over the white cliffs of Dover

Samstag, 25.08.2018

Duschen? Kein Bock. Toilette entleeren? Keine Ahnung wo. Nur weg hier, auf zur Fähre.

Da wir die ersten in der Reihe mit nem großen Wohnmobil waren, durften wir als erste auf die Fähre um die Lücken an der Front des LKW-Decks zu füllen, wo es keine Verzurr-Ösen gibt. Die Fähre war nicht ganz voll, dadurch gab es – im Gegensatz zur Hinfahrt – genügend Sitzplätze.

Letzter Blick von der Fähre auf die White Cliffs in der Morgensonne.

Neben uns am Tisch lauschte ein Pärchen in ihre Motorradhelme…..

…und wir nahmen Abschied von der Insel…..

 

Was nehme ich mit aus dem Urlaub?

  • Urlaub mit drei Erwachsenen in einem Wohnmobil kann man machen – ist aber nicht empfehlenswert. Die dritte Person ist während der Fahrt von Gesprächen überwiegend ausgeschlossen – und mit 3 Erwachsenen erreicht man die Limits des Wohnmobils was Bewegung im Innenraum angeht.
  • Warum um alles in der Welt wollten wir nach Schottland FAHREN? Der Mehrverbrauch an Sprit und die Zeit – da hätten wir besseres mit anfangen können. Besser fliegen und vor Ort ein Wohnmobil mieten – dann ist auch das Steuer an der richtigen Seite!
  • An den Linksverkehr gewöhnt man sich sehr schnell, ebenso an die Kreisverkehre – aber Links-vor-Rechts, hui, gut dass es fast überall Kreisverkehre gab…..
  • Die engen Straßen in Wales sind für Wohnmobile nicht wirklich geeignet – aber Wales ist jederzeit eine Reise wert!
  • Die Freundlichkeit und Höflichkeit der Briten ist echt ansteckend.
  • Haltestellen-Anzeigen in Bussen – DAS Geschäftsmodell für Großbrittanien!
  • Wohnmobile sollten Automatikgetriebe haben.
  • und ganz wichtig: Rechne nicht mit Google Maps Zeiten für PKW – Rechne mit Zeiten für Busse oder LKW. Abseits der Autobahnen reicht es auch aus, einfach die Zeiten aus Google mal 2 zu nehmen!

Im Endeffekt war der Urlaub ein massiver Road Trip – ich bin sowas ja gewohnt und kann damit gut um, meine Begleiter hatten da so ihre Anpassungsprobleme…. 😉

3530 Kilometer in 8 Tagen – da bleibt nicht viel Luft für Urlaub……

 

Whatever: Wales, England, Scotland: I’ll be back!

 

 

Route (anklicken um sie in Google Maps zu öffnen)

 

 

 

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.